Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen

Losung und Lehrtext für Montag, 21. Juni 2021
Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils. Jesaja 12,3
/Jesus spricht:/ Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Matthäus 11,28

Trinität/Dreifaltigkeit

Bibelwissenschaft

Dass der christliche Glaube Gott im Unterschied zu den anderen monotheistischen Religionen als dreieinigen oder dreifaltigen bekennt, ist eine Binsenweisheit: Christen werden auf den dreifaltigen Gott „im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes“ getauft; Katholiken bekreuzigen sich in diesem seinem Namen; das christliche Glaubensbekenntnis ist trinitarisch strukturiert; viele Gebete, Lieder und liturgische Vollzüge thematisieren Vater, Sohn und Geist.

Dennoch hatte die trinitarische „Lehrformel“ vom dreieinen Gott innerhalb der Theologie über Jahre hinweg den Charakter einer „Leerformel“ angenommen. Entsprechend führte die Trinitätstheologie ein Schattendasein bzw. präsentierte sich als letztes kurzes Kapitel der Gotteslehre. Meistens war dort der Teil über den „einen Gott“ ausschließlich unter metaphysisch-reflexiver Perspektive konzipiert worden und traf Aussagen über Gott ohne Berücksichtigung seiner Offenbarung. Diese Zweiteilung führte zum einen dazu, dass das Verhältnis von Einheit und Dreiheit in Gott nicht angemessen zur Darstellung gebracht werden konnte. Denn im klassischen Teil über den „einen Gott“ wurde die Einheit des göttlichen Wesens allen trinitarischen Differenzierungen vorweg behauptet. Die dogmatische Denkanstrengung musste in der Folge ihre Aufmerksamkeit darauf konzentrieren, die Dreifaltigkeit aus der Einheit des göttlichen Wesens herzuleiten. Auch die zweite Konsequenz war verhängnisvoll: „Durch die Stellung der Trinitätslehre als Ergänzung der philosophischen Gotteslehre und durch die Art ihrer im Grunde metaphysischen Erläuterung und Begründung verlor die Trinitätslehre ihren Bezug auf die heilsökonomische Trinität. Durch die asymmetrische Anlage der Gotteslehre und ihrer Betonung der Einheit und Einzigkeit des göttlichen Wesens wurde diese Tendenz noch verstärkt. Hinzu kam, dass die Trinitätslehre selbst die Frage nach der Unterscheidung der göttlichen Personen durch hochabstrakte Bestimmungen zu beantworten suchte. Das wiederum hatte zur Folge, dass […] ihre jeweilige Rolle in der Heilsökonomie kaum noch erkennbar war“ (Essen, 2011, 40f.). Aus dem Bekenntnis zum drei-einen Gott wurde eine binnentheologische, lebensfremde und existentiell irrelevante Aussage über das innerste Wesen Gottes.

weiterlesen auf Bibelwissenschaften.de 

Wir feiern in der Stadtkirche sonntags um 09:30 Uhr Gottesdienst oder um 11:00 Uhr Familiengottesdienst - solange die 7-Tage-Inzidenz unter 200 bleibt.

unter Einhaltung von Hygienevorschriften, u. a.

- beim Eintreten in die Kirche die Hände desinfizieren

- Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Meter

- Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske während des gesamten Gottesdienstes

- Führen einer Besucherliste (Adresse und Telefon-Nr.)

- Begrenzte Besucherzahl

- Verzicht auf Mitsingen

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 200 überschritten werden, findet erst wieder ein Präsenzgottesdienst statt, wenn an mindestens fünf Tagen hintereinander der Wert 200 unterschritten wird

Gottesdienste im Fernsehen und Radio:

top